Zertifizierungen

Für CANCOM steht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern an erster Stelle. Aus diesem Grund optimieren wir tagtäglich unsere Prozesse und internen Abläufe.

Mit unseren Zertifizierungen nach ISO-Norm garantieren wir so ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit und begleiten Ihr Unternehmen mit Kompetenz durch die Digitale Transformation.

Konzernweite Zertifizierungen

Die CANCOM Gruppe ist mit ihren Tochterunternehmen an mehr als 40 Standorten aktiv. Konzernweite Zertifizierungen stellen übergreifende Standards sicher. Unternehmen, die die CANCOM Gruppe übernimmt, werden nach einer Übergangsphase in die bestehenden Zertifizierungen integriert.

Alle Zertifizierungen werden bei jährlichen Audits intern und extern überprüft.

ISO / IEC 27001
Informationssicherheit

ISO / IEC 27001


 

Die Norm 27001 für Informationssicherheitsmanagementsysteme (ISMS) hat zum Ziel, dass alle vertraulichen Daten geschützt werden, die Integrität der betrieblichen Daten gewahrt wird und die Daten jederzeit verfügbar sind. Durch unsere jahrelange Erfahrung im Bereich Sicherheit wissen wir, wie wichtig ein gewissenhafter Umgang mit Informationen ist, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu halten. Daher ist für uns ein eigenes ISMS die notwendige Basis für einen erfolgreichen Unternehmensalltag.

ISO 27005 & ISO 31000
Risikomanagement

ISO 27005

ISO 31000


 

Risiken wie Reputations- oder Markenschäden und Cyberkriminalität müssen Organisationen aller Art auf der ganzen Welt zunehmend befürchten. Unsere Rechenzentren sind präventiv mit Equipment ausgestattet, welches es ermöglicht, die Leistungsfähigkeit im Schadfall durch unsere automatisierte Hochverfügbarkeitsarchitektur in Verbindung mit unserem Multi-Rechenzentrums-Konzept aufrechtzuerhalten. Durch unser nach ISO 27005 und ISO 31000 zertifiziertes Risikomanagement können Risiken frühzeitig erkannt und gegebenenfalls entsprechende Gegenmaßnahmen proaktiv implementiert werden. Das Risikomanagement erstreckt sich sowohl über fachliche, technische als auch organisatorische Aspekte.

ISO 27017
Cloud Security

ISO 27017


 

Cloud Umgebungen sind in den letzten Jahren zentraler Bestandteil unserer internen Umsetzungen als auch unserer Leistungserbringung geworden. Um Cloud Umgebungen entsprechend nachweislich zu managen und abzusichern, gleichzeitig aber auch eine unabhängige Überprüfung nachweisen zu können, haben wir uns gemäß ISO 27017 zertifiziert. Diese Norm ist ein Sicherheitsstandard, der für Anbieter und Nutzer von Cloud-Diensten entwickelt wurde, um eine sicherere Cloud-basierte Umgebung zu schaffen und diese gegen Computerkriminalitätsszenarien abzusichern.

ISO 27018
Cloud Data Protection

ISO 27018


 

Die Norm ISO 27018 legt datenschutzrechtliche Anforderungen für die Anbieter von Cloud-Diensten fest und formuliert Überwachungsmechanismen und Richtlinien für die Implementierung von Maßnahmen, die den Schutz personenbezogener Daten in der Cloud sicherstellen sollen. Durch unser ISO 27018 Zertifikat stellen wir sicher, dass auch in Cloud Umgebungen den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung nachgekommen wird.

ISO 27701
Datenschutz


 

Die ISO/IEC 27701 ist eine Erweiterung der ISO/IEC 27001 um den Aspekt des Datenschutzes. Durch diese Norm wird das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) um zusätzliche Anforderungen erweitert. Entsprechend wurde in der CANCOM Gruppe ein Datenschutz-Informations-Managementsystem (PIMS) eingerichtet und implementiert. Die Norm definiert Rollenprofile für die Verantwortlichen und die mit der Verarbeitung personenbezogener Daten Betrauten, um Datenschutzkontrollen zu verwalten.

ISO 22313
Business Continuity Management


 

Seit Anfang 2019 ist die CANCOM Gruppe gemäß der Business Continuity Normen ISO 22313 zertifiziert. Die auf Basis des Risikomanagement evaluierten Risiken werden im Business Continuity Management einer Analyse unterzogen. Im Rahmen dieser Analyse werden proaktive- und reaktive Maßnahmen entwickelt und etabliert um z.B. rechtzeitig auf Betriebsunterbrechungen jeglichen Ursprungs reagieren zu können. Die Norm spezifiziert die Anforderungen für die Implementierung, den Betrieb, die Überwachung und die kontinuierliche Verbesserung eines dokumentierten Kontinuitätsmanagementsystems.

ISO 50001
Energiemanagement

 

 


 

Mit dem Energiemanagementsystem nach ISO 50001 verbessern Unternehmen ihre energiebezogenen Leistungen, erhöhen die Energieeffizienz und optimieren die Energienutzung. Umweltschutz ist für uns eine Herzensangelegenheit und so wollen auch wir dazu beitragen die CO2-Emissionen zu reduzieren. Dies schließt einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen ein. Auf diese Weise senken wir unseren Energieverbrauch kontinuierlich und erhöhen gleichzeitig unsere Energieeffizienz.

Zertifizierungen für einzelne Unternehmen und Teile der CANCOM Gruppe

Um optimal auf die Anforderungen unserer Kunden eingehen zu können, halten mehrere Unternehmen der CANCOM Gruppe Zusatzzertifizierungen.

ISO 9001
Qualitätsmanagement

DEKRA


 

CANCOM setzt seit vielen Jahren auf ein Qualitätsmanagementsystem nach der DIN EN ISO 9001, welches konsequent weiterentwickelt wird. Das Qualitätsmanagementsystem gibt uns die Möglichkeit, Prozesse kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern. Daran anknüpfend können wir die Kundenzufriedenheit steigern und eine nachhaltige, auf den Markt abgestimmte Organisationentwicklung sicherstellen. Seit 30.03.2017 erfolgt die Zertifizierung auf Basis der aktualisierten Normrevision 9001:2015.

ISO 14001
Umweltmanagement

ISO 14001 Umweltmanagement


 

Die ISO 14001 ist eine anerkannte Grundlage für Umweltmanagementsysteme und umfasst alle Aspekte für eine stetige Verbesserung der Umweltleistung. Die Norm definiert den Aufbau, die Umsetzung, die Aufrechterhaltung und die fortlaufende Verbesserung des Umweltmanagementsystems.

Die Zertifizierung hilft CANCOM, den Umweltschutz zu fördern, Umweltauswirkungen zu reduzieren und die Umweltziele zu erreichen.

EN 50600 VK 3 – Europäische Norm für
Rechenzentrumszertifizierung Verfügbarkeitsklasse 3

EN 50600 VK 3


 

Die EN 50600 stellt die erste europaweit länderübergreifende Norm dar, die mit einem ganzheitlichen Ansatz umfassende Vorgaben für die Planung und den Betrieb eines Rechenzentrums abbildet. Dabei gewährleistet CANCOM mit Verfügbarkeitsklasse (VK) 3 hohe Verfügbarkeit durch die Auslegung mit redundanten Komponenten auf Basis mehrerer Versorgungspfade. Darüber hinaus ist unser CANCOM Rechenzentrum in Hamburg das erste Bestandsrechenzentrum weltweit, welches offiziell nach EN 50600 VK 3 erfolgreich zertifiziert wurde.

ISAE 3402 TYP II
Internes Kontrollsystem


 

Das europäische Pendant zum SOC II Report ist die ISAE 3402 Typ II Bericht. Dieser internationale Prüfungsstandard testiert ein internes Kontrollsystem auf Basis des COBIT Frameworks. Die Prüfung und Berichterstellung erfolgt über einen Wirtschaftsprüfer und garantiert somit neben der Unabhängigkeit der Prüfergebnisse auch eine Haftung des Wirtschaftsprüfers. Eine TYP II Berichterstattung testiert die Wirksamkeit der Kontrollen über einen Zeitraum von 12 Monaten und wird ebenfalls (ähnlich der ISO Zertifizierungen) jährlich testiert.

Weitere Zertifizierungen

AEO-F-Zertifikat

AEO-F-Zertifikat


 

Der zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (engl: AEO – Authorised Economic Operator) wurde von der Weltzollorganisation eingeführt, um gemeinschaftlich die Absicherung der internationalen Lieferkette sicherzustellen. Zertifizierten Unternehmen wird mit dem Status Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit bescheinigt und sie partizipieren von einer Vereinfachung des Zollverfahrens. Als AEO garantieren wir die Erfüllung folgender Kriterien : Einhaltung der zoll- und steuerrechtlichen Vorschriften, zufriedenstellendes Buchführungssystem, Zahlungsfähigkeit, Sicherheitsstandards, praktische und berufliche Befähigung. So wollen auch wir unseren Beitrag dazu leisten den weltweiten Handelsverkehr einfacher und sicherer zu machen.

Seite teilen

Ansprechpartner
Marcel Reifenberger
Chief Security Officer (CSO)