Do you want to switch the language?

Presse­infos
CANCOM Austria

CANCOM Group Infos: Newsroom

14. Februar 2024

RecAL: AIT-LKR startet neues Horizon Europe Projekt in Wien

Kreislaufwirtschaft als Zukunft für europäisches Aluminium

Lese den gesamten Artikel

8. Januar 2024

Aus K-Businesscom wird CANCOM Austria: Einheitlicher Auftritt für CANCOM in der DACH-Region

CANCOM, ein führender Hybrid IT Service Provider, ist seit dem Jahresbeginn in der DACH-Region sowie in Rumänien und Tschechien noch präsenter. Bereits im Juni 2023 wurde Österreichs führender ICT-Lösungs- und Serviceprovider sowie Digitalisierungspartner K-Businesscom (vormals Kapsch BusinessCom) Teil der CANCOM Gruppe. Seit dem Jahreswechsel ist das Unternehmen mit seinen Töchtern unter der Marke CANCOM in Österreich, Rumänien und Tschechien aktiv. Mit dem einheitlichen Markenauftritt stärkt CANCOM die eigene Positionierung sowie die Präsenz der Marke mit Fokus auf DACH-Kunden.   Die CANCOM Gruppe ist im Jahr 2023 nachhaltig gewachsen – auf mehr als 5.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an rund 80 Standorten in der DACH-Region und darüber hinaus. Wesentlich für dieses Wachstum war die im Juni 2023 getätigte Akquisition des österreichischen ICT-Lösungs- und Serviceproviders K-Businesscom – die bisher größte Übernahme in der Unternehmensgeschichte. Mit dem Jahreswechsel wurde nun auch der Wirkungsbereich und die Breite der Marke CANCOM ausgebaut, denn ab sofort tritt das Unternehmen – nach der Schweiz, in der K-Businesscom bereits im Oktober umfirmiert wurde – auch erstmals in den Märkten Rumänien und Tschechien mit der Marke CANCOM auf. Auf dem österreichischen Markt ist CANCOM bereits seit 1994 mit der CANCOM a+d IT solutions GmbH vertreten. Mit den Kompetenzen und dem Marktzugang der ehemaligen K-Businesscom wird die dortige Präsenz von CANCOM gestärkt und erweitert. Die Umfirmierung von K-Businesscom in CANCOM ist im Zuge des operativen Zusammenwachsens der nächste logische Schritt. Gleichzeitig unterstreicht die Umfirmierung das gemeinsame Wachstum in der DACH-Region. „Mit dem Zusammenschluss haben sich zwei Unternehmen vereint, deren Werte, Kultur und Kernkompetenzen optimal harmonieren. Wir sind ein Team, das an einem Strang zieht. Unsere Kunden erhalten länderübergreifend Lösungen sowie Services aus einer Hand – und das möchten wir unter einer Brand nach innen und außen sichtbar machen. Unser gemeinsamer Purpose 'We transform for the better' ist dabei unser Leitmotiv“, sagt Rüdiger Rath, CEO von CANCOM. DACH-Kunden profitieren von den gebündelten Produkt- und Serviceportfolios beider Unternehmen, aber auch von neuen Synergien durch komplementäre Ergänzungen, wie zum Beispiel in den Bereichen AI, Digital Solutions & Software Entwicklung. Mit einem breiten Workplace Solutions-Portfolio bietet die CANCOM a+d IT solutions GmbH in Österreich ganzheitliche Lösungen mit Geräte-Lifecycle Management und Employee Choice Programmen für Endgeräte verschiedenster Hersteller an. Die ehemalige K-Businesscom, jetzt CANCOM Austria, brachte neben bereits bestehenden gemeinsamen Stärken in den Geschäftsfeldern Public Cloud, Managed Services und Security, umfangreiche Fähigkeiten im Bereich Intelligent Networks, Data und IoT in das Portfolio der CANCOM Gruppe ein. Das IT-Lösungsangebot von CANCOM Austria ähnelt damit im höchsten Maße dem Portfolio von CANCOM in Deutschland und enthält ein ganzheitliches Angebot bestehend aus Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. CANCOM Austria entwickelt darüber hinaus eigene Softwarelösungen und Plattformen für innovative Geschäftsmodelle. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet CANCOM in Österreich 130 Jahre Innovationskraft mit der langjährigen Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data Center, Security, Collaboration und Managed Services. Über CANCOM: Als Hybrid IT Service Provider begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefern wir ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst. Die über 5.600 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe mit rund 80 Standorten in der DACH-Region, Belgien, der Slowakei, Rumänien und Tschechien sowie ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe. Die CANCOM Gruppe wird von Rüdiger Rath (CEO), Jochen Borenich (CSO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftete 2022 einen Jahresumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im TecDAX und SDAX (ISIN DE0005419105) notiert.

Lese den gesamten Artikel

25. Oktober 2023

K-Businesscom erweitert die Cloud-Kooperation mit Microsoft Österreich

Wien, 25.10.2023 - K-Businesscom (KBC) hat die Zusammenarbeit mit Microsoft Österreich im Rahmen eines Datacenter-Optimierungsprogramms auf ein neues strategisches Level gehoben. Mit der Vereinbarung wird KBC zu einem wichtigen Business-Partner für die neue Microsoft Cloud-Region Österreich. Die Kunden von KBC profitieren künftig von einem End-to-End-Gesamtportfolio an Cloud-Diensten, das auf dem Know-how von KBC und den innovativen Diensten von Microsoft basiert. KBC hat bereits neue Cloud-Angebote auf der Basis von Microsoft Azure entwickelt und stellt sie im Microsoft Azure Marketplace zu Verfügung. Zudem erweitert KBC sein Angebot auf Basis von Microsoft-Produkten, etwa im Bereich künstliche Intelligenz (KI) und Security. Maßgeschneiderte Cloud-Dienste für Österreich „Wir sind stolz darauf, einer der wichtigsten Partner für die Umsetzung der Microsoft Cloud-Strategie in Österreich zu sein und freuen uns auf die künftig noch engere Zusammenarbeit mit dem globalen Technologieunternehmen Microsoft“, sagt Franz Semmernegg, CEO bei der K-Businesscom AG - seit Juni 2023 ein Unternehmen der CANCOM-Gruppe. „Die Kooperationsvereinbarung gründet auf jahrelanger vertrauensvoller Zusammenarbeit. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, unsere Kooperation in unserem Heimatmarkt künftig noch stärker auf Cloud-Dienstleistungen zu konzentrieren.“ Die neue Cloud-Region bietet großen Unternehmen ebenso wie KMUs ein ständig wachsendes Angebot an neuen Services. KBC individualisiert die Software-Produkte des US-Konzerns für die eigenen Kunden und bietet maßgeschneiderte Leistungen für den österreichischen Markt an. Dazu zählen beispielsweise Rechen-, Netzwerk-, Datenbank-, Analyse-, KI- und IoT-Dienste. KBC bietet Kunden einen Zugang zur Microsoft Cloud-Region Österreich  Mit der erweiterten Zusammenarbeit bietet KBC seinen Kunden einen Zugang zur Microsoft Cloud-Region im Osten Österreichs mit lokalen, sicheren und grünen Rechenzentren. Dadurch können die Microsoft Cloud Services mit lokaler Datenhaltung und kürzesten Zugriffszeiten im Land genutzt werden. Industrielle Maschinensteuerung, kritische Rechenzentrumsdienste oder wichtige Backup- und Recovery-Szenarien sind so für KBC-Kunden in Zukunft in der lokalen Cloud möglich. KBC als Sparring-Partner für die Cloud „Manchmal muss man in die USA reisen, um die Cloud nach Österreich zu bringen“, sagt Doris Lippert, Global Partner Solutions Lead Microsoft Österreich. „KBC bringt als Sparring-Partner die Cloud auf österreichischen Boden und ist auch ein starker Partner für Themen wie KI, Azure-Infrastruktur und Cybersecurity“. Die Kompetenzen im Bereich der IT-Security der KBC werden gemeinsam mit Microsoft-Technologien genutzt, um Unternehmen in Österreich besser vor Cybersecurity-Bedrohungen zu schützen.

Lese den gesamten Artikel

1. Oktober 2023

Dietmar Wiesinger wechselt in den Vorstand der K-Businesscom AG (seit Juni 2023 ein Unternehmen der CANCOM Gruppe)

Wien, 1. Oktober 2023 – Dietmar Wiesinger (45) wird mit Oktober zweiter Vorstand der K-Businesscom AG. Er folgt damit Jochen Borenich nach, der als Vorstand seit 2010 die digitale Transformation der KBC und seiner Kunden mitaufgebaut und wesentlich gestaltet hat. Jochen Borenich wechselte mit 1. August 2023 in den Vorstand der CANCOM SE, einem führenden Digitalisierungspartner und IT Service Provider in Deutschland. Seit Juni 2023 ist die K-Businesscom ein Unternehmen der CANCOM Gruppe.   Dietmar Wiesinger wird in seiner neuen Funktion die Verantwortung für die Bereiche Vertrieb, Marketing und International Business übernehmen. Gemeinsam mit CEO Franz Semmernegg leitet er damit ab sofort den führenden ICT-Key-Player in den Ländern Österreich, Schweiz und Rumänien. „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Dietmar Wiesinger einen Vertriebsprofi an Bord haben, der mit seiner Expertise und Managementqualitäten unsere Wachstumsstrategie in Österreich, Schweiz und Rumänien vorantreiben wird“, erklärt Franz Semmernegg, CEO der K-Businesscom. Wiesinger verfügt unter anderem über 10 Jahre Vertriebserfahrung - bei T-Systems zuletzt als Head of Sales Corporate Customers und bei Microsoft. Im Jahr 2019 war er als Vorstand in der Kapsch CarrierCom AG tätig und wechselte danach als COO zu CELUM, einem österreichischen Softwarespezialisten für Digital Asset Management. Er studierte Wirtschaftsinformatik an der JKU Linz und schloss berufsbegleitend den Executive MBA an der Wirtschaftsuniversität Wien und Carlson School of Management (University of Minnesota) ab. Darüber hinaus absolvierte er Postgraduate Trainings an der London Business School. „Es gibt keinen spannenderen Zeitpunkt als jetzt diese neue Aufgabe zu übernehmen. Durch den Zusammenschluss von KBC und CANCOM wird ein maßgeblicher ICT-Player im DACH-Raum geschaffen, der dank der perfekten Synergie im Produktportfolio und geografischen Schwerpunkt ein erhebliches Wachstumspotenzial aufweist. Wir stellen damit den strategischen Aktionsraum Europa mehr in den Fokus, denn dieser muss in Digitalisierung, Datenökonomie und Zukunftstechnologien investieren, um international wettbewerbsfähig zu bleiben“, erklärt Dietmar Wiesinger. Über K-Businesscom: Die K-Businesscom AG (vormals Kapsch Businesscom) ist Österreichs führender ICT-Lösungs- und Serviceprovider und Digitalisierungspartner. Seit Juni 2023 ist das Unternehmen als Member of CANCOM Group ein maßgeblicher Teil eines internationalen Leading Digital Transformation Partner mit über 5.600 Mitarbeiter:innen an rund 80 Standorten und ein Key-Player im DACH-Raum. Mit langjähriger Kompetenz für Technologie und zertifiziertem Know-how für Collaboration, Netzwerk und IT-Technologie agiert KBC als Consulter, Umsetzungspartner, Managed Service Partner und Digital Business Engineer. Kombiniert mit Technologien und Services zahlreicher internationaler Hersteller wie beispielweise Cisco, Microsoft, HPE oder AWS. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Softwarelösungen und Plattformen für neue Geschäftsmodelle mit seinen Kund:innen. Als Digital Maker denken die KBC Mitarbeiter:innen dabei immer end-to-end. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet K-Businesscom 130 Jahre Innovationskraft mit der Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data, IT, Security, Collaboration und Managed Services. Das Cyber Defense Center sorgt für 24/7 Schutz vor Cyberangriffen und die KBC gestaltet Cloud Transformation, Smart Spaces und hybride Offices. Die Mitarbeiter:innen der K-Businesscom sind überzeugt davon, dass digitale Technologien Werte schaffen, Umwelt schützen und unseren Lebensstandard verbessern können. Mit ihrer Digitalisierungskompetenz will KBC daher in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung europäischer Datenökonomie leisten. K-Businesscom AG    GJ 22/23: rd. 520 Mio. Euro, 1.622 MA  CANCOM-Gruppe    GJ 2022: 1,3 Mrd. Euro, 4.000 MA Über CANCOM: Als Hybrid IT Service Provider begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe umfasst Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt.

Lese den gesamten Artikel

22. September 2023

CANCOM und K-Businesscom präsentieren führende IT-Security-Lösungen auf der it-sa 2023

München, 21.09.2023 – CANCOM und K-Businesscom vereinen ihre Kompetenzen im Bereich IT-Security und zeigen sich vom 10. bis 12. Oktober 2023 erstmals gemeinsam auf der it-sa in Nürnberg, Europas größter Fachmesse für IT-Security. Auf dem Messestand 450 in Halle 7 können sich Fachbesucher bei den beiden erfahrenen Cybersecurity-Spezialisten zu ganzheitlichen Security-Architekturen beraten lassen. Außerdem informieren Experten in Vorträgen und Gesprächen über aktuelle Themen und Bedrohungslagen.  Seit Juni ist K-Businesscom Teil der CANCOM Gruppe. Auf der it-sa präsentieren die beiden IT-Dienstleister aus Österreich und Deutschland erstmals gemeinsam ihr Portfolio an Cybersecurity Solutions und Services. Dieses umfasst ganzheitliche Ansätze zur Abwehr von Cyberbedrohungen, von der Strategieentwicklung über die branchenspezifische Umsetzung bis hin zu den dazugehörigen Managed Services und Everything as a Service (XaaS) Angeboten. „Mit CANCOM und K-Businesscom vereinen zwei erfahrene IT-Security-Spezialisten mit einem jeweils ausgereiften Portfolio und eigenen Security Operations Centern ihre Kompetenzen”, sagt Alexander Ernst, Director Competence Center Network & Security bei CANCOM. „Mit unseren komplementären Stärken können wir noch ganzheitlicher die spezifischen Anforderungen verschiedener Branchen in Bezug auf IT Security abdecken.“  Themeninseln zu relevanten Security-Bausteinen Auf dem gemeinsamen 100 Quadratmeter großen Messestand erwartet die Besucher ein vielfältiges und umfangreiches Angebot: An sechs Themeninseln zu den Schwerpunkten (1) Services, (2) Consulting (3) Security Lösungen und (4) Branchenlösungen bekommen Besucher Einblicke, wie sie ihr Unternehmen umfassend vor Cyberangriffen schützen können. Im Fokus stehen dabei CANCOM Eigenprodukte wie das CANCOM Security Operations Center mit SOC as a Service, das CANCOM #redteam für Pentesting oder die CANCOM Compliance Suite, die als BSI gelistete Auditierungs-Software bei der Implementierung eines Information Security Management Systems (ISMS) hilft. Eine Neuheit ist der CANCOM Service „Rapid Response“ für schnelle und effiziente Notfallhilfe bei akuten Sicherheitsvorfällen. An einer weiteren Themeninsel (5) stellt das K-Businesscom-Team Security-Lösungen speziell für Operational Technology, wie für den Energiesektor und für Carrier, vor.  Praxisnahe Vorträge zu Trend-Themen  Zudem erhalten Standbesucher Einblicke in die wichtigsten Security-Themen, die den Markt und die einzelnen Branchen aktuell umtreiben. Dazu hat CANCOM während der dreitägigen Messe stündlich kurze Vorträge zu strategischen und innovativen Themen in seiner Vortragslounge angesetzt, mit konkreten Lösungen von Partnern und anschaulichen Praxisbeispielen.  Expo-Bereich und Guided Tours mit Security-Partnern Im Expo-Bereich auf dem Stand können sich Besucher zu gemeinsamen Lösungen von CANCOM und seinen Security-Partnern Cisco, Microsoft, IBM und Palo Alto Networks informieren. Ebenfalls werden die Lösungsportfolios von Crowdstrike, Fortinet, Sophos und Trend Micro vorgestellt. Um den Besuchern ein umfassendes Erlebnis zu bieten, runden Guided Tours über die Stände der Partner den Messeauftritt ab.  Auf einen Blick: CANCOM und K-Businesscom auf der it-sa 2023 10. bis 12. Oktober 2023 Halle 7, Stand 450 Messezentrum Nürnberg Ein Termin kann über folgende Seite vereinbart werden: https://events.cancom.de/live-event-ohne-bt/besuchen-sie-cancom-auf-der-it-sa/ Über K-Businesscom: Die K-Businesscom AG (vormals Kapsch Businesscom) ist Österreichs führender ICT-Lösungs- und Serviceprovider und Digitalisierungspartner. Seit Juni 2023 ist das Unternehmen als Member of CANCOM Group ein maßgeblicher Teil eines internationalen Leading Digital Transformation Partner mit über 5.600 Mitarbeiter:innen an rund 80 Standorten und ein Key-Player im DACH-Raum. Mit langjähriger Kompetenz für Technologie und zertifiziertem Know-how für Collaboration, Netzwerk und IT-Technologie agiert KBC als Consulter, Umsetzungspartner, Managed Service Partner und Digital Business Engineer. Kombiniert mit Technologien und Services zahlreicher internationaler Hersteller wie beispielweise Cisco, Microsoft, HPE oder AWS. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Softwarelösungen und Plattformen für neue Geschäftsmodelle mit seinen Kund:innen. Als Digital Maker denken die KBC Mitarbeiter:innen dabei immer end-to-end. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet K-Businesscom 130 Jahre Innovationskraft mit der Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data, IT, Security, Collaboration und Managed Services. Das Cyber Defense Center sorgt für 24/7 Schutz vor Cyberangriffen und die KBC gestaltet Cloud Transformation, Smart Spaces und hybride Offices. Die Mitarbeiter:innen der K-Businesscom sind überzeugt davon, dass digitale Technologien Werte schaffen, Umwelt schützen und unseren Lebensstandard verbessern können. Mit ihrer Digitalisierungskompetenz will KBC daher in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung europäischer Datenökonomie leisten. Über CANCOM: Als Hybrid IT Service Provider begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefern wir ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst. Die über 5.600 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe mit rund 80 Standorten in der DACH-Region, Belgien, der Slowakei, Rumänien und Tschechien sowie ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe. Die CANCOM Gruppe wird von Rüdiger Rath (CEO), Jochen Borenich (CSO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftete 2022 einen Jahresumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im TecDAX und SDAX (ISIN DE0005419105) notiert.

Lese den gesamten Artikel

4. September 2023

Herba Chemosan - SAP - K-Businesscom

Die Herba Chemosan Apotheker-AG, Österreichs führender Pharmagroßhändler und Logistikexperte schied 2023 im Zuge eines Management-Buy-Out aus dem US-Konzern McKesson aus. Damit verbunden war auch eine strategische Neuausrichtung im Hinblick auf die IT-Infrastruktur, -Applikationen, -Lösungen und Cybersecurity. Herba Chemosan setzt dabei unter anderem auf eine Cloud-Strategie mit „RISE with SAP“ und die Expertise von K-Businesscom im Bereich Netzwerk, IT-Security und Digitalisierung. Bei „RISE with SAP“ handelt es sich um ein umfassendes Servicepaket, das Unternehmen bei der Transformation ins digitale Zeitalter unterstützt. Business Process Intelligence bietet dabei zusätzlich einen umfangreichen Werkzeugkasten für Prozessanalysen, mit denen sich Prozesse besser verstehen, mit Branchenstandards vergleichen und entsprechend optimieren lassen.  „Wir konnten mit Herba Chemosan ein „Leuchtturmprojekt“ für RISE with SAP in Österreich umsetzen“, erklärt Christina Wilfinger , Geschäftsführerin von SAP Österreich. „Mit RISE hat Herba Chemosan sich nicht nur klar für eine zukunftssichere Cloudstrategie entschieden, sondern kann nun auch die Transformation auf seine individuellen Geschäftsanforderungen abstimmen und hat Zugang zu Migrationswerkzeugen, Business Process Intelligence und Business Technology Plattformen auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen.“ K-Businesscom (Member of CANCOM Group) engagierte sich mit einem holistischen Ansatz gemeinsam mit SAP für eine nachhaltig erfolgreiche Lösung für Herba Chemosan. „Wir freuen uns, dass wir unsere ICT-Expertise für die Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur, die wir bereits bei zahlreichen anderen Kunden unter Beweis gestellt haben, einbringen konnten“, erklärt Jochen Borenich , Member of Board CANCOM Group und Vorstand K-Businesscom bis August 2023. “Die IT-Security-Services aus unserem eigenen Security Operation Center, dem KBC Cyber Defense Center, sorgen für permanente Sicherheit aller Prozess-Daten und Informationen – nicht unwesentlich bei einem Distributor, der in Corona unter anderem für die Disposition und Verteilung der Impfstoffe verantwortlich war. Des Weiteren eröffnet uns die Partnerschaft mit Herba Chemosan in Zukunft Digitalisierungsschritte gemeinsam zu planen und umzusetzen. Wir arbeiten dabei meist branchenübergreifend, bringen Unternehmen zusammen und entwickeln gemeinsam neue Use-Cases oder Geschäftsmodelle. Die Logistik-Branche ist dabei natürlich besonders spannend.“   Maximilian von Künsberg Sarre , CFO/COO bei Herba Chemosan ergänzt: „Nachdem die K-Businesscom selbst auch einen vergleichbaren Prozess durch die Ausgliederung aus der Kapsch-Gruppe in den letzten 1,5 Jahren erlebt hat, verstehen sie die speziellen Anforderungen, vor denen wir bei Herba Chemosan derzeit stehen. So können sie uns ganzheitlich bei IT-Architektur, Infrastruktur, Cloud-Transformation und vielen anderen Themen beratend zur Seite stehen.“ Herba Chemosan Apotheker-AG entschied sich für einen Umstieg auf RISE with SAP als flexible Cloud-ERP-Lösung. In Zukunft sollen durch zusätzliche Services rund um die gewonnen Daten Prozesse in der Lieferkette kontinuierlich optimiert werden. „Durch die Ausgliederung aus dem US-Konzern McKesson standen und stehen wir vor der Herausforderung, unsere IT-Architektur und Services neu aufzusetzen. Und das unter relativ hohem Zeitdruck. Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit, unsere Digitalisierungsstrategie für die nächsten Jahre ganz neu zu definieren. Mit SAP und einer hochverfügbaren ERP-Lösung aus der Cloud und K-Businesscom als führenden lokalen österreichischen Systemintegrator und Serviceprovider haben wir hier zwei starke Partner gefunden, die uns bei diesen Schritten begleiten können“, erläutert von Künsberg Sarre. Herba Chemosan Apotheker-AG ist der führende vollsortierte Pharmagroßhändler Österreichs und betreibt mit sieben Logistikzentren das dichteste Distributionsnetzwerk für Pharmaprodukte für die tägliche Belieferung von 90% österreichischer Apotheken. Zur Unternehmensgruppe mit rund 1.000 Mitarbeiter:innen zählen die Tochterunternehmen Sanova und Aewige und bieten weitere Leistungen für das Gesundheitswesen im Bereich Nahrungsergänzungsmittel, Medizintechnik und sonstigen pharmazeutischen Produkten. Herba Chemosan hat 7 Standorte in Österreich und je 1 Standort in der Schweiz und Tschechien und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 1,5 Mrd. Euro. Über K-Businesscom: Die K-Businesscom AG (vormals Kapsch Businesscom) ist Österreichs führender ICT-Lösungs- und Serviceprovider und Digitalisierungspartner. Seit Juni 2023 ist das Unternehmen als Member of CANCOM Group ein maßgeblicher Teil eines internationalen Leading Digital Transformation Partner mit über 5.600 Mitarbeiter:innen an rund 80 Standorten und ein Key-Player im DACH-Raum. Mit langjähriger Kompetenz für Technologie und zertifiziertem Know-how für Collaboration, Netzwerk und IT-Technologie agiert KBC als Consulter, Umsetzungspartner, Managed Service Partner und Digital Business Engineer. Kombiniert mit Technologien und Services zahlreicher internationaler Hersteller wie beispielweise Cisco, Microsoft, HPE oder AWS. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Softwarelösungen und Plattformen für neue Geschäftsmodelle mit seinen Kund:innen. Als Digital Maker denken die KBC Mitarbeiter:innen dabei immer end-to-end. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet K-Businesscom 130 Jahre Innovationskraft mit der Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data, IT, Security, Collaboration und Managed Services. Das Cyber Defense Center sorgt für 24/7 Schutz vor Cyberangriffen und die KBC gestaltet Cloud Transformation, Smart Spaces und hybride Offices. Die Mitarbeiter:innen der K-Businesscom sind überzeugt davon, dass digitale Technologien Werte schaffen, Umwelt schützen und unseren Lebensstandard verbessern können. Mit ihrer Digitalisierungskompetenz will KBC daher in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung europäischer Datenökonomie leisten. Über CANCOM: Als Hybrid IT Service Provider begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe umfasst Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. SAP Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com .

Lese den gesamten Artikel

13. Juli 2023

Red Bull und K-Businesscom gehen gegen Cyberattacken vor

SOC Wien erkennt 1,2 Billionen potentielle Gefahren „Cyberrisiken haben eine neue Dimension erreicht“, sagt Jochen Borenich, Vorstand CANCOM SE/CSO (bis August 2023 Vorstand bei K-Businesscom). „Allein unser Security Operation Center in Wien hat 2022 unglaubliche 1,2 Billionen potentielle Risiken für unsere Kunden erkannt und gemanagt. Kritischen Attacken konnten wir erfolgreich abwehren.“ Mit Angriffen aus dem Internet sind heute praktisch alle Unternehmen konfrontiert, von kleinen und mittelständischen Betrieben bis zu Großkonzernen. Die Attacken richten sich gegen IT-Infrastrukturen, aber zunehmend auch gegen die häufig noch unzureichend geschützte Produktion. Gelingt es den Kriminellen den Betrieb lahmzulegen, dauert es im Schnitt 30 Tage, bis die Gefahr gebannt ist und die Fertigung wieder normal läuft. Die Ausfallkosten und der Reputationsschaden sind in solchen Fällen enorm. IT-Profis übernehmen Cyberabwehr Angesichts der möglichen Schäden sowie der immer komplexeren Bedrohungsszenarien professionalisieren Unternehmen ihre Cyberabwehr. Die externen Spezialisten von K-Businesscom übernehmen dabei die Aufgabe, potentielle Risiken so früh wie möglich zu erkennen und Gefahren möglichst schon im Vorfeld zu bannen. Anders als der klassischen Haus-IT in den Unternehmen, gelingt es den spezialisierten IT-Profis, den Betrügern „auf Augenhöhe“ zu begegnen – beispielsweise mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz. Red Bull setzt auf Cyber Defense von K-Businesscom Der Konsumgüterkonzern Red Bull etwa setzt auf die Expertise von K-Businesscom. Der Weltmarktführer für Energy Drinks betreibt eine ganzheitliche Sicherheitsstrategie und legt gleichzeitig den Fokus auf besonders gefährdete Bereiche. Diesen Baustein liefert das Vulnerability Management-Modul aus dem Cyber Defense Center von K-Businesscom. Dabei handelt es sich um ein führendes Security Operation Center in Europa. In der besonders geschützten Hochsicherheitsumgebung betreiben die Experten eine zentrale Scan- und Management-Infrastruktur: Die globale Netzwerkumgebung von Red Bull wird automatisiert in Hinblick auf unbekannte IT-Assets überprüft und auf bekannte Software-IT-Schwachstellen getestet. Bei Erkennung unbekannter Geräte im Netzwerk wird Red Bull sofort informiert und erhält Handlungsempfehlungen. Oberstes Ziel ist, potentielle Gefahren möglichst frühzeitig zu erkennen und nachzuverfolgen bis sie unschädlich gemacht sind. Digitale Krisenfeuerwehr ist jederzeit einsatzbereit „Wie eine digitale Krisenfeuerwehr stehen unsere Mitarbeiter an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr bereit“, sagt Borenich. „Unsere Aufgabe ist es, Cyberattacken präventiv zu verhindern und im Notfall den Schaden so gering wie möglich zu halten.“ Sicherheitskonzept modular erweiterbar Im Fall der Fälle sind Geschwindigkeit und Transparenz oberste Priorität, um die Bewegungsmuster der Betrüger offenzulegen. „Wir erhalten durch die kontinuierlichen Überprüfungen die notwendige Transparenz und können so wichtige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen“, sagt Jimmy Heschl, Global Head of Digital Security, Red Bull. Da sich die Bedrohungsszenarien permanent weiterentwickeln, ist es dem Konzern zudem wichtig, über ein anpassungsfähiges und erweiterbares Sicherheitskonzept zu verfügen. Dies gewährleisten die einzelnen Module im Cyber Defense Center. „Die Services von KBC bilden einen wichtigen Baustein in unserem Security-Baukasten und bieten uns die Möglichkeit, unser Sicherheits-Level zu halten und laufend zu verbessern“, sagt Heschl. Künftig bietet K-Businesscom den Kunden im Bereich Cyber Security die gebündelte Expertise zweier führender ICT-Anbieter. Denn K-Businesscom wird Teil der CANCOM-Gruppe.“ K-Businesscom betreibt Security Operation Center (SOC) in Wien, Klagenfurt und in St. Gallen in der Schweiz. CANCOM verfügt über Security Operation Center in Deutschland.  Fazit Die Gefahr steigt, dass Unternehmen in Europa Opfer von Cyberangriffen werden. Gleichzeitig werden die Bedrohungsszenarien immer komplexer. In dieser Situation gilt es, den Kriminellen „auf Augenhöhe“ zu begegnen und die Cyberabwehr zu professionalisieren. Kleine und mittlere Unternehmen sowie Konzerne wie Red Bull vertrauen dazu auf die Expertise von K-Businesscom. Die modularen Bausteine im Cyber Defense Center des ICT-Anbieters ermöglichen ein anpassungsfähiges und erweiterbares Sicherheitskonzept, um potentiellen Gefahren so weit wie möglich im Vorfeld zu begegnen. Über K-Businesscom: Die K-Businesscom AG (vormals Kapsch Businesscom) ist Österreichs führender ICT-Lösungs- und Serviceprovider und Digitalisierungspartner. Seit Juni 2023 ist das Unternehmen als Member of CANCOM Group ein maßgeblicher Teil eines internationalen Leading Digital Transformation Partner mit über 5.600 Mitarbeiter:innen an rund 80 Standorten und ein Key-Player im DACH-Raum. Mit langjähriger Kompetenz für Technologie und zertifiziertem Know-how für Collaboration, Netzwerk und IT-Technologie agiert KBC als Consulter, Umsetzungspartner, Managed Service Partner und Digital Business Engineer. Kombiniert mit Technologien und Services zahlreicher internationaler Hersteller wie beispielweise Cisco, Microsoft, HPE oder AWS. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Softwarelösungen und Plattformen für neue Geschäftsmodelle mit seinen Kund:innen. Als Digital Maker denken die KBC Mitarbeiter:innen dabei immer end-to-end. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet K-Businesscom 130 Jahre Innovationskraft mit der Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data, IT, Security, Collaboration und Managed Services. Das Cyber Defense Center sorgt für 24/7 Schutz vor Cyberangriffen und die KBC gestaltet Cloud Transformation, Smart Spaces und hybride Offices. Die Mitarbeiter:innen der K-Businesscom sind überzeugt davon, dass digitale Technologien Werte schaffen, Umwelt schützen und unseren Lebensstandard verbessern können. Mit ihrer Digitalisierungskompetenz will KBC daher in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung europäischer Datenökonomie leisten. K-Businesscom AG   GJ 22/23: rd. 520 Mio. Euro, 1.622 MA   CANCOM-Gruppe    GJ 2022: 1,3 Mrd. Euro, 4.000 MA  Über CANCOM: Als Hybrid IT Service Provider begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe umfasst Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt.

Lese den gesamten Artikel

10. Juli 2023

K-Businesscom AG Schweiz gibt Partnerschaft mit Anapaya inmitten der laufenden Expansion bekannt

Durch den Einsatz der SCION-Technologie von Anapaya hat K-Businesscom AG Schweiz seine Fähigkeiten weiter verbessert und baut auf sein schnelles Wachstum und seine Expansion. K-Businesscom AG Schweiz bietet umfassende End-to-End-Lösungen für Unternehmen jeder Grösse in der Schweiz und in ganz Europa. Seit der Integration in die CANCOM Gruppe hat K-Businesscom AG Schweiz eine bedeutende Expansion erfahren, unter anderem durch die Übernahme von Belsoft Infortix AG, einem Schweizer IT-Unternehmen, das auf Infrastruktur-, Sicherheits- und Cloud-Lösungen spezialisiert ist. Mit jahrelanger Erfahrung als Anbieter im Gesundheits- und Sozialwesen versteht K-Businesscom AG Schweiz den Wert von Cybersicherheit und Resilienz in der heutigen vernetzten Welt. Stephan Ging, Chief Sales Officer, betont die entscheidende Bedeutung der Konnektivität im Gesundheitswesen: "Im Gesundheitswesen geht es nicht mehr um Unannehmlichkeiten, sondern um den Unterschied zwischen Leben und Tod. Deshalb entsprechen unsere ICT-Infrastruktur- und Sicherheitslösungen den höchsten Standards und erfordern eine extrem robuste Konnektivität. Die SCION-Lösungen von Anapaya erfüllen diese Anforderungen und mehr.“ Martin Bosshardt, CEO von Anapaya, erkannte die einzigartigen Vorteile von SCION für das Gesundheitsnetzwerk und betonte die wichtigen Elemente zur Verbesserung der Cybersicherheit: "SCION führt mit der Immunität gegen Routing-Angriffe, DDoS-Schutz und sofortigen Failover-Lösungen neue Elemente in die Cybersicherheit ein. In Kombination mit Geo-Fencing und einer beispiellosen Pfadkontrolle ist es kein Wunder, dass Netzwerkexperten zu SCION wechseln". K-Businesscom AG Schweiz wird eine zentrale Rolle bei der Bereitstellung von IKT-Sicherheit und -Lösungen für das Gesundheits- und Sozialwesen spielen, insbesondere bei der Beschleunigung der Kundenintegration in den kürzlich eingeführten HIN-Vertrauensraum (HVR) , ein von SCION betriebenes privates Internet für die HIN-Gemeinschaft. K-Businesscom ist mit seiner Expertise in den Bereichen Cybersicherheit, Projektumsetzung, Test und Neukonfiguration in der Lage, alle Aspekte dieser transformativen Initiative zu unterstützen. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Anapaya, um das Schweizer Gesundheits- und Sozialwesen zu unterstützen", sagte Stephan Ging, Chief Sales Officer von K-Businesscom. "Diese Partnerschaft bietet innovative Ansätze für Konnektivität und Sicherheit, und wir freuen uns darauf, diese gemeinsam zu erforschen." Martin Bosshardt zeigte sich begeistert und fügte hinzu: "Geschätzte Partner, wie K-Businesscom, zu gewinnen, stärkt die Mission unseres Unternehmens. Wenn Branchenführer das Potenzial und die Leistungsfähigkeit von SCION erkennen, zeigt das, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unser Team freut sich sehr über die jüngste Zusammenarbeit mit K-Businesscom.“ Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: K-Businesscom: Stephan Ging, CSO stephan.ging@k-business.com Anapaya Systems: Martin Bosshardt, CEO martin.bosshardt@anapaya.net Über Anapaya Systems: Anapaya Systems AG ist ein Schweizer Unternehmen, dessen Ziel es ist, ein internationales Ökosystem aufzubauen, das SCION-basierte Dienste für eine zuverlässigere, sicherere und stabilere Netzwerkerfahrung bietet. Unsere Lösungen bieten Unternehmen rund um den Globus eine Möglichkeit, geschäftskritische Daten sicher und transparent über das Netzwerk zu transportieren und Informationen zwischen Unternehmensstandorten, vertrauenswürdigen Partnern und Cloud-Anbietern zu senden. Wir sind bei Anapaya Systems AG, Hardturmstrasse 253, 8005 Zürich, Schweiz, ansässig und werden durch Martin Bosshardt (CEO) und Samuel Hitz (CTO) vertreten. Über K-Businesscom AG Schweiz: K-Businesscom AG Schweiz ist Teil der K-Businesscom AG Gruppe mit Sitz in Wien und spricht mit seinen innovativen Lösungen Einrichtungen im Gesundheitswesen sowie Unternehmen unterschiedlicher Grösse und Branchen – etwa auch aus dem Finanzdienstleistungssektor - an. Seit Juni 2023 ist die K-Businesscom AG als Member of CANCOM Group ein maßgeblicher Teil eines internationalen Leading Digital Transformation Partner mit über 5.600 Mitarbeiter:innen an rund 80 Standorten und ein Key-Player im DACH-Raum. Mit langjähriger Kompetenz für Technologie und zertifiziertem Know-how für Collaboration, Netzwerk und IT-Technologie agiert KBC als Consulter, Umsetzungspartner, Managed Service Partner und Digital Business Engineer. Kombiniert mit Technologien und Services zahlreicher internationaler Hersteller wie beispielweise Cisco, Microsoft, HPE oder AWS. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Softwarelösungen und Plattformen für neue Geschäftsmodelle mit seinen Kund:innen. Als Digital Maker denken die KBC Mitarbeiter:innen dabei immer end-to-end. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet K-Businesscom 130 Jahre Innovationskraft mit der Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data, IT, Security, Collaboration und Managed Services. Das Cyber Defense Center sorgt für 24/7 Schutz vor Cyberangriffen und die KBC gestaltet Cloud Transformation, Smart Spaces und hybride Offices. Die Mitarbeiter:innen der K-Businesscom sind überzeugt davon, dass digitale Technologien Werte schaffen, Umwelt schützen und unseren Lebensstandard verbessern können. Mit ihrer Digitalisierungskompetenz will KBC daher in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung europäischer Datenökonomie leisten. K-Businesscom AG GJ 22/23: rd. 520 Mio. Euro, 1.622 MA CANCOM-Gruppe GJ 2022: 1,3 Mrd. Euro, 4.000 MA Über CANCOM: Als Hybrid IT Service Provider begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe umfasst Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Über HIN: Health Info Net AG (HIN) schützt Patientendaten in der digitalen Welt. Für das Gesundheitswesen in der Schweiz ist HIN der Standard für sichere Kommunikation und den vertrauenswürdigen Umgang mit sensiblen Daten. HIN wurde 1996 auf Initiative der FMH und der Ärztekasse gegründet. Seither vernetzt HIN die Fachleute im Gesundheitswesen auf einfache, sichere und persönliche Art und Weise.

Lese den gesamten Artikel

22. Juni 2023

Spitch und K-Businesscom AG Schweiz gehen strategische Partnerschaft ein.

Zürich, Juni 2023 – Spitch , der führende Schweizer Entwickler und Anbieter von KI basierenden Sprach- und Textdialogsystemen und K-Businesscom AG Schweiz, ein massgebender Anbieter von Kommunikationslösungen, haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Diese Allianz vereint die Stärken beider Unternehmen, um Kunden eine noch bessere Erfahrung und leistungsfähigere Lösungen zu bieten.  Die Zusammenarbeit zwischen K-Businesscom AG Schweiz und Spitch wird es Unternehmen ermöglichen, ihre Kommunikation und ihren Kundenservice durch den Einsatz von fortschrittlicher Voicebot-Technologie und künstlicher Intelligenz zu optimieren. Mit dieser Partnerschaft werden beide Unternehmen die Grenzen der herkömmlichen Kommunikationslösungen weiter verschieben und neue Standards setzen.  "Wir sind begeistert, mit Spitch zusammenzuarbeiten", sagt Emil Friedauer, CEO von K-Businesscom AG Schweiz. "Ihre Expertise in Voicebot- und KI-Technologien ergänzt unsere eigenen Stärken perfekt. Durch die Zusammenarbeit können wir unseren Kunden nun eine noch umfassendere Palette an Kommunikationslösungen anbieten."  Stephan Fehlmann, Country Manager DACH bei Spitch, fügt hinzu: "Unser Markterfolg der letzten Jahre ist nicht zuletzt unseren Allianzen mit hochkarätigen Partnern zuzuschreiben. Ihnen kommt eine Schlüsselrolle bei der Platzierung unserer marktführenden Lösungen zu. Die strategische Partnerschaft mit K-Businesscom AG Schweiz ist ein weiteres Glied in dieser zunehmend stärker werdenden Kette. Sie ermöglicht es uns, unsere state-of-the-art Technologien sowie unsere Erfahrung und langjährige Expertise einem erweiterten Kundenspektrum zugänglich zu machen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam neue und innovative Lösungen zu entwickeln, die den Kundenservice revolutionieren werden."  Die Zusammenarbeit zwischen Spitch AG und K-Businesscom AG Schweiz markiert einen wichtigen Meilenstein für beide Unternehmen und steht für ihr Engagement, kontinuierlich innovative und effektive Lösungen für ihre Kunden zu entwickeln.   Über K-Businesscom AG Schweiz ist Teil der K-Businesscom AG Gruppe mit Sitz in Wien und spricht mit seinen innovativen Lösungen Einrichtungen im Gesundheitswesen sowie Unternehmen unterschiedlicher Grösse und Branchen – etwa auch aus dem Finanzdienstleistungssektor - an. Seit Juni 2023 ist die K-Businesscom AG als Member of CANCOM Group ein maßgeblicher Teil eines internationalen Leading Digital Transformation Partner mit über 5.600 Mitarbeiter:innen an rund 80 Standorten und ein Key-Player im DACH-Raum. Mit langjähriger Kompetenz für Technologie und zertifiziertem Know-how für Collaboration, Netzwerk und IT-Technologie agiert KBC als Consulter, Umsetzungspartner, Managed Service Partner und Digital Business Engineer. Kombiniert mit Technologien und Services zahlreicher internationaler Hersteller wie beispielweise Cisco, Microsoft, HPE oder AWS. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Softwarelösungen und Plattformen für neue Geschäftsmodelle mit seinen Kund:innen. Als Digital Maker denken die KBC Mitarbeiter:innen dabei immer end-to-end. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet K-Businesscom 130 Jahre Innovationskraft mit der Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data, IT, Security, Collaboration und Managed Services. Das Cyber Defense Center sorgt für 24/7 Schutz vor Cyberangriffen und die KBC gestaltet Cloud Transformation, Smart Spaces und hybride Offices. Die Mitarbeiter:innen der K-Businesscom sind überzeugt davon, dass digitale Technologien Werte schaffen, Umwelt schützen und unseren Lebensstandard verbessern können. Mit ihrer Digitalisierungskompetenz will KBC daher in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung europäischer Datenökonomie leisten. K-Businesscom AG GJ 22/23: rd. 520 Mio. Euro, 1.622 MA  CANCOM-Gruppe GJ 2022: 1,3 Mrd. Euro, 4.000 MA   Über Spitch Die Schweizer Spitch AG mit Präsenz in zahlreichen europäischen Ländern und Nordamerika ist ein führender Entwickler und Anbieter von Sprach- und Textdialog­systemen für Unternehmen und Behörden. Spitch-Systeme verstehen nicht nur Wörter und Sätze, sondern insbesondere auch den Sinn des Gesagten. Hierzu setzt Spitch auf durchgängig eigen­entwickelte Software, die Natural Language Processing (NLP), Artificial Intelligence (AI) und Machine Learning (ML) kom­biniert. Je nach Anforderungen werden unterschiedliche Module auf Grundlage einer einheitlichen Omnichannel-Plattform zu einer kundenspezifischen Lösung zusammengeführt. Spitch-Systeme arbeiten in namhaften Call- und Contact-Center, Banken und Versicherungen, Tele­kommunikations­firmen, der Automobil- und Transport­branche, dem Gesundheitswesen und im öffentlichen Dienst. Mehr als 50 Millionen Interaktionen wurden 2021 über Spitch-Systeme abgewickelt und das Wachstum geht weiter. www.spitch.ch   Pressekontakt   Spitch AG Carmen Keller Marketing und Communication Manager DACH Spitch AG Kreuzstrasse 54,C-H-8008 Zürich carmen.keller@spitch.ch Phone + 41 44 542 82 66 Mobile +41 79 371 70 95 www.spitch.ch Stephan Ging Chief Sales Officer K-Businesscom AG Fürstenlandstrasse 41 CH-9000 St.Gallen Phone +41 (0) 58 400 00 00 mail: stephan.ging@k-business.com web: www.k-business.com/de-ch

Lese den gesamten Artikel

21. Juni 2023

K-Businesscom gewinnt mit Workload-as-a-Service auf HPE GreenLake Basis den HPE Central Europe Service Provider of the Year Award

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat heute die Gewinner der HPE Partner of the Year Awards 2023 bekannt gegeben. Damit werden HPE Partner gewürdigt, die durch ihr Engagement und ihren Erfolg ihren Kunden auf dem Weg zur digitalen Transformation einen Mehrwert bieten. Diese Auszeichnung wurde an HPE Partner verliehen, die außergewöhnliche Ergebnisse in Bezug auf finanzielle Leistung, innovative Lösungen und aussagekräftige Geschäftsergebnisse erzielt haben. “It is a privilege to honor the winners of the 2023 HPE Partner Awards. These partners have successfully demonstrated the ability to innovate and execute business outcomes and outstanding experiences for customers,” sagt Gilles Thiebaut, SVP of Worldwide Partner Ecosystem and Business Development, HPE. “Our partner ecosystem continutes to be a top priority at HPE and these awards are one way we highlight some of the partners that are driving impressive results and outcomes for customers”. "Workload as a Service" (WaaS) ermöglicht es Unternehmen, ihre Workloads an die KBC auszulagern, die die gesamte Infrastruktur, Skalierung und Wartung übernimmt. Dies führt zu einer erheblichen Reduzierung der internen Belastung und ermöglicht es Unternehmen, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Mit WaaS können Unternehmen Ressourcen schnell und bedarfsgerecht skalieren, um Spitzenlasten zu bewältigen oder neue Projekte umzusetzen, ohne dass sie in Hardware investieren müssen. KBC und Hewlett Packard Enterprise arbeiten eng zusammen, um sicherzustellen, dass Kunden in Österreich von dieser innovativen Lösung profitieren. Die Kombination aus der Expertise von K-Businesscom im Bereich der lokalen Infrastruktur und den führenden Technologien von HPE ermöglicht es, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die den spezifischen Anforderungen der Kunden gerecht werden. Mit HPE GreenLake steht Kunden ein nutzungsbasiertes (consumption based) Verrechnungsmodell zur Verfügung, das die Flexibilität einer Cloud mit den Vorteilen von On Premise-Infrastrukturen bietet. KBC kann somit ihren Kunden Elemente einer Cloud Infrastruktur On Premise aus dem Standardportfolio mit HPE anbieten. Darunter fallen Storage-Lösungen, Server und unter anderem auch Netzwerkkomponenten. Herausforderungen, die sich im Zusammenhang mit Bandbreite, Datensicherheit oder Latenzen ergeben, können so bewältigt werden. Durch eine vertragliche Festhaltung profitieren Kunden zudem durch eine schnellere Bereitstellung der Infrastruktur, da ein Angebotsprozess mit mehreren Verhandlungsrunden mit dem Hersteller entfallen. Mittels Preissicherung über die Vertragslaufzeit hinweg können Preisschwankungen am Markt entgegengewirkt werden. Für Kunden entsteht dabei kein Aufwand durch Preisverhandlungen im Falle von Lizenzerweiterungen. Ein wesentlicher Mehrwert des HPE GreenLake Konzpets ist die Preisreduktion durch Skaleneffekte. Bei höheren Abrufvoluminas kann eine Preisreduktion erreicht werden, indem Preisbänder nach oben skaliert werden. Was HPE Greenlake einzigartig macht, ist sein nachhaltiger Ansatz. Unternehmen können ihre IT-Ressourcen bedarfsgerecht skalieren und bezahlen nur für die tatsächlich genutzten Ressourcen. Dies ermöglicht eine optimale Ressourcenauslastung und reduziert gleichzeitig den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen. HPE GreenLake trägt somit zur Verringerung der Umweltauswirkungen bei und unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsziele. „Die Zusammenarbeit zwischen K-Businesscom und Hewlett Packard Enterprise ermöglicht es unseren Kunden Services mit der Flexibilität und Geschwindigkeit der Public Cloud in Kombination mit der Sicherheit und Kontrolle einer lokalen Infrastruktur anzubieten. Die langfristige Kostentransparenz sowie die Verfügbarkeit von Pufferkapazitäten sind die Basis für die rasche und verlässliche Bereitstellung unterschiedlicher Workloads. Diese am österreichischen Markt einzigartige Herangehensweise sorgt für besonders hohe Kundenzufriedenheit durch individuelle Konzepte bei gleichzeitiger Realisierung von Skaleneffekten“, sagt Christian Neuhauser, Vice President System Integration bei K-Businesscom. Über K-Businesscom: Die K-Businesscom AG (vormals Kapsch Businesscom) ist Österreichs führender ICT-Lösungs- und Serviceprovider und Digitalisierungspartner. Seit Juni 2023 ist das Unternehmen als Member of CANCOM Group ein maßgeblicher Teil eines internationalen Leading Digital Transformation Partner mit über 5.600 Mitarbeiter:innen an rund 80 Standorten und ein Key-Player im DACH-Raum. Mit langjähriger Kompetenz für Technologie und zertifiziertem Know-how für Collaboration, Netzwerk und IT-Technologie agiert KBC als Consulter, Umsetzungspartner, Managed Service Partner und Digital Business Engineer. Kombiniert mit Technologien und Services zahlreicher internationaler Hersteller wie beispielweise Cisco, Microsoft, HPE oder AWS. Das Unternehmen entwickelt auch eigene Softwarelösungen und Plattformen für neue Geschäftsmodelle mit seinen Kund:innen. Als Digital Maker denken die KBC Mitarbeiter:innen dabei immer end-to-end. Durch die Kapsch-Wurzeln verbindet K-Businesscom 130 Jahre Innovationskraft mit der Erfahrung als Marktführer für Netzwerk, Data, IT, Security, Collaboration und Managed Services. Das Cyber Defense Center sorgt für 24/7 Schutz vor Cyberangriffen und die KBC gestaltet Cloud Transformation, Smart Spaces und hybride Offices. Die Mitarbeiter:innen der K-Businesscom sind überzeugt davon, dass digitale Technologien Werte schaffen, Umwelt schützen und unseren Lebensstandard verbessern können. Mit ihrer Digitalisierungskompetenz will KBC daher in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung europäischer Datenökonomie leisten. About Hewlett Packard Enterprise: Hewlett Packard Enterprise (NYSE: HPE) is the global edge-to-cloud company that helps organizations accelerate outcomes by unlocking value from all of their data, everywhere. Built on decades of reimagining the future and innovating to advance the way people live and work, HPE delivers unique, open and intelligent technology solutions as a service. With offerings spanning Cloud Services, Compute, High Performance Computing & AI, Intelligent Edge, Software, and Storage, HPE provides a consistent experience across all clouds and edges, helping customers develop new business models, engage in new ways, and increase operational performance. For more information, visit: www.hpe.com

Lese den gesamten Artikel

Das CANCOM Logo zum Download

Pressefotos zum Download

Wie kann ich Ihnen helfen?